Trend Makramee und Kaktus, ein Sweet Candy Table der besonderen Art

 

Eulen, Flamingos….und nun Kakteen & Makramee, auf einmal springt es einen an,  egal wo man sich aufhält im Netz, in Magazinen oder auf Reisen…

Der Kaktus ist nicht nur des Hipsters liebstes Gewächs, sondern auch bei mir erlebt er ein Revival! Und das ich die Makarmee-Blumenampel von meiner Mutter vor 25 Jahren in den Müll geschmissen habe;-) bereue ich heute zutiefst. (Der Grund warum ich prinzipiell dazu tendiere alles aufzuheben, merke irgendwann kann man ALLES wieder brauchen. Kleine Randnotiz,  sorry Marie Kondo, dein Aufräumbuch Magic Cleaning hat bei mir deswegen wohl auch nicht gewirkt;-))

Als ganz großer Freund von individuellen Hochzeitskonzepten, finde ich die zugebener Maßen exotische und sicher nicht alltägliche Kombination von Kakteen und Makramee so reizvoll, das dies Grund genug für mich gewesen ist, ein trendiges Sweet Candy Table Konzept dazu zu entwerfen.

Begleitet beim diesem kreativen Prozesse und der Herstellung des Sweet Table hat mich übrigens ein Fernsehteam des SWR. Im Herbst dieses Jahres wird der Beitrag im Rahmen der Reihe „Der süße Süden“ dann ausgestrahlt, ich sage euch gerne Bescheid wenn der Sendetermin steht.

Zurück zu dem Sweet Table…

Einmal mit der Planung gestartet, konnte ich mich bald kaum mehr entscheiden die Ideen sind nur so gesprudelt, es gibt einfach zu viele tolle Varianten, die man in das Thema einbringen kann. Und die Fülle an potentiellem Equipment ist einfach mega!!

Letztendlich habe ich dann diese 3-stöckige Hochzeitstorte im Makramee-Kaktus-Look entworfen. Lässig finde ich daran, dass ich ganz viele unterschiedliche Techniken wie bemalen, modellieren und flechten einfließen lassen konnte. Was dieses Design für eine Hochzeitstorte wirklich ziemlich abgefahren macht.

Sicher nicht jeder Manns (Brautpaar) Sache, aber zwischendurch gönne ich mich kleine kreative Eskapaden, auf mich wirkt das motivierend und erfrischend. Außerdem habe ich ja auch immer die große Hoffnung, meinen Brautpaaren zu zeigen, dass es eigentlich kaum ein Thema gibt, das sich nicht als Hochzeitskonzept umsetzen lässt. Also liebe Brautpaare werdet noch mutiger:-)!

Ganz arg Spaß gemacht haben mir auch die Mirror Glaze Törtchen, in der Kuppel verbirgt sich eine erfrischende Limonen-Joghurtcreme, plaziert sind die lustigen Kaktustörtchen auf einem Vanille-Schokoladenkeks.

Kaktus-Macarons (gefüllt mit Pistaziencreme) im Blumentopf auch so ein neues „botanisches“ Gewächs aus meiner Backstube, oder nicht zu vergessen die schokoladigen Kaktus-Donuts.

Der Dripped Cake gefüllt mit Kokosnuss und Mango ist nicht nur supersaftig und fruchtig, sondern selbstverständlich sind die kleinen Baiserkakteen auch richtig knusprig und lecker.

 

 

Was habt ihr für ein Hochzeitskonzept und könntet ihr auch mit so etwas abgefahrenem anfreunden?

Ich bin gespannt auf euer Feedback!

Süße Grüße

Heike

Fotos von @Ronja Krohz

Schreibe einen Kommentar