Streuobstwiesen am Albtrauf und Apfel-Röschen aus der Backstube von suess-und-salzig

In der Region in der wir leben, am Fuße des Schwäbischen Albtraufes, gibt es sie noch, große Streuobstwiesen, voll mit Apfel- und Birnenbäumen. Am liebsten mag ich im Frühling , wenn alles blüht, aber auch der Herbst ist hier wunderschön, besonders wenn er uns solches Sonnenwetter beschert wie die letzten Wochen.

apfelkuchenrezepte von suess-und-salzig

Mittlerweile sind alle Früchte auf den Streuobstwiesen geerntet bzw. aufgesammelt und die meisten Blätter sind herabgefallen.

suess-und-salzig-apfelrosen_backtipps

Auch in unserem Garten steht ein kleiner Apfelbaum, schaut mal wie viele Früchte wir in diesem Jahr dort gepflückt haben. Deswegen waren die kleine Apfelröschen auch besonders lecker, da sie mit unseren eigenen Äpfel gemacht sind:-)

Eine ganz schnelle “Kuchenvariante”, falls an diesen sonnigen Herbsttagen spontaner Kaffeebesuch bei euch anmeldet, sind diese kleinen Blätterteig-Apfel-Röschen.

apfelkuchenrezepte von suess-und-salzig 1

Dazu braucht ihr ein Päckchen (Rolle) Blätterteig (im Winter gibt es dazu mal eine Anleitung versprochen, selbstgemacht ist Blätterteig nämlich 1 Million mal leckerer).  Den ausgerollten Blätterteig bestreicht ihr ganz dünn mit etwas Milch. Dann bestreut ihr die ganze Fläche sehr dünn mit Zimt- und / oder Vanillezucker und drückten den Zucker ein bisschen fest. Damit sich die Apfelrosen  gut aufwickeln lassen, müßt ihr die Äpfel vorher halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Wichtig ist dann ganz, ganz feine Apfelscheiben zu schneiden. Euren Blätterteig schneidet ihr in circa 3,5cm breite und 20cm lange Streifen, und legt dort Apfelscheibe an Apfelscheibe hintereinander. Die Apfelscheiben etwas andrücken und dann geht es ans aufwickeln… Das ist ein bisschen tricky….

Ihr könnt die Apfelrosen, so wie ich es gemacht habe, in einzelne gefettet Förmchen setzten, was aber auch geht, ist alle aneinander in einer großen Tarteform anzuordnen.

Blätterteig mag es leider heiß, was die Farbe der Apfelscheiben leider etwas verblassen lässt, aber sonst werden die Gebäcke nicht gar. Also Ofen auf 210 Grad vorheizen…und goldbraun backen.

suess-und-salzig

Ich finde ja zu jeglicher Form von Apfelkuchen darf frische Schlagsahne nicht fehlen, oder..?

Herbstliche Grüße

Heike

Schreibe einen Kommentar